Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Inhalte der Ergebnisprüfung


Gemäss Artikel 121 der Gemeindeverordnung (GV) setzt die Gemeinde ein Organ ein, das die Ergebnisse der Leistungs- und Wirkungsmessung überprüft. Sie kann diese Aufgabe dem Rechnungsprüfungsorgan übertragen. In der Stadt Burgdorf ist die Aufgabe des Ergebnisprüfungsorgans der Geschäftsprüfungskommission des Stadtrates (GPK) übertragen (Art. 36 Abs. 4 OrR SR).

Wie bei der Rechnungsprüfung handelt es sich bei der Ergebnisprüfung um eine Nachprüfung von abgeschlossenen Vorgängen. Bei der Rechnungsprüfung umfasst diese Prüfung Vorgänge, die in der Gemeinderechnung erfasst sind. Die Ergebnisprüfung prüft die Berichterstattung des Gemeinderates bezüglich der Zielerreichung bei wirkungsorientierter Verwaltungsführung.

Hauptaufgabe des Ergebnisprüfungsorgans ist es, jährlich die Berichterstattung des Gemeinderates an das zuständige Organ zu prüfen und dieses über das Prüfungsergebnis zu informieren. Dabei geht es einerseits darum hinsichtlich der Zielerreichung zu hinterfragen, ob die „richtigen" Standards und Indikatoren angewendet werden.

Andererseits muss festgestellt werden, ob die Daten über die Standards und Indikatoren richtig - nach allgemeingültigen Regeln - erhoben, erfasst, zusammengestellt, ausgewertet und kommentiert werden.

Die Leistungs- und Wirkungsziele werden im System der wirkungsorientierten Verwaltungsführung mittels Indikatoren und Standards möglichst messbar formuliert. Der Gemeinderat muss nach Ablauf des Geschäftsjahres über diese Zielerreichung im Rahmen seines Geschäftsberichtes Bericht erstatten. Ziel der Ergebnisprüfung ist es, zuhanden des Stadtrats zu bestätigen, dass die Berichterstattung des Gemeinderates erfolgt ist und stimmt oder, sollte dies nicht der Fall sein, aufzudecken, wo ungenügende oder falsche Informationen unterbreitet werden.



Berichterstattung zur Ergebnisprüfung


Die Geschäftsprüfungskommission (GPK) prüft in ihrer Funktion als Ergebnisprüfungsorgan die Ergebnisprüfung zum Geschäftsbericht der Stadt Burgdorf. Der Geschäftsbericht  dokumentiert die Ergebnisse bezüglich der Produktgruppen.

Entsprechend umfasst die Prüfung grundsätzlich nur die Ebene der Produktgruppen (PG), wie sie jeweils im Geschäftsbericht ausgewiesen sind. In der Praxis hat die GPK mit ihren jeweiligen Prüfteams auch Einsicht in die Ergebnisse der Produkte (P) oder weiterer Unterlagen wie Hilfsinstrumente zur Bewirtschaftung der Indikatoren. Die GPK trifft in der Regel eine Auswahl der vertieft zu prüfenden Produktgruppen.
Die Ergebnisse der Prüfteams werden in der Gesamtkommission beraten und es werden konkrete Empfehlungen ausgearbeitet. Diese fliessen in den schriftlichen Ergebnisprüfungsbericht zum Geschäftsbericht zu Handen des Stadtrates ein.

  • Keine Stichwörter